Arbeitsleben

insieme setzt sich für bessere Chancen von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung in der Arbeitswelt ein. Arbeit ist für viele Menschen ein wichtiger Teil ihres Lebens und mehr als reiner Lohnerwerb. Alle Menschen müssen die Möglichkeit haben, einer sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen, auch Menschen mit schweren Beeinträchtigungen. Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung brauchen niederschwellige und vielseitige Arbeitsplätze, die an ihre Fähigkeiten angepasst sind.

Berufsbildung: zwei Männer arbeiten in der Landwirtschaft.
Alle Menschen müssen die Möglichkeit haben, einer sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen.

Die meisten Menschen wollen arbeiten und ihre Fähigkeiten dabei so gut wie möglich einbringen.

Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung haben nur eigeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt und zur Berufs- und Weiterbildung. Die meisten sind im zweiten Arbeitsmarkt tätig.

  • Text in Leichter Sprache lesen

    Freude bei der Arbeit

     

    Jeder Mensch möchte eine gute Arbeit machen.

    Eine Arbeit, die zu ihm passt.

    Für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung

    ist es oft schwierig:

    • Sie können den Beruf nicht frei wählen.
    • Sie können nicht jede Ausbildung machen.

     

    Viele Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung arbeiten

    in geschützten Werkstätten.

     

    insieme setzt sich ein für gute Arbeitsplätze

    für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung.

    Die Arbeit soll Freude machen.

    Sie soll interessant sein.

    Auch Abwechslung ist wichtig.

     

    Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

    brauchen bei der Arbeit Unterstützung:

    Eine gute Unterstützung heisst:

    • Jemand betreut sie regelmässig bei der Arbeit
    • Die Kollegen und Kolleginnen sind nett und helfen gerne weiter
    • Die Vorgesetzten haben Geduld
    • die Kunden und Kundinnen haben Geduld
    • Der Arbeitsplatz ist gut eingerichtet

     

    Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

    sollen eine passende Ausbildung machen können.

    So können sie sich weiter entwickeln.

    Und fühlen sich sicherer bei der Arbeit und im Leben.

     

    Auch Weiterbildung ist wichtig.

    Das heisst: Immer etwas Neues dazulernen.

    So bleibt die Arbeit spannend.

    Für Menschen mit Beeinträchtigung gibt es spezielle Weiterbildungen.

    Manche möchten auch andere Weiterbildungen besuchen.