Sozialversicherungen

Bei den Sozialversicherungen haben aufgrund des Coronavirus einige wichtige Änderungen stattgefunden. Alle wichtigen Informationen dazu finden sich auf dieser Seite.

Eine Frau schreibt auf ihrem Laptop.
Eltern von Kindern mit einer Behinderung erhalten Erwerbsausfallentschädigung.

Erwerbsausfallentschädigung für Eltern von Kindern mit Behinderung über 12 Jahre

Nach einem Beschluss des Bundesrates vom 20. März 2020 können Eltern von Kindern unter 12 Jahren eine Erwerbsausfallentschädigung erhalten, wenn sie ihre Berufstätigkeit unterbrechen müssen, weil die Betreuung der Kinder durch Dritte nicht mehr gewährleistet ist.

Der Bundesrat hat am 16. April 2020 beschlossen, dass Eltern von Kindern mit Behinderung ebenfalls Erwerbsausfallentschädigung (EO) erhalten, wenn sie ihre Kinder betreuen. Anspruchsberechtigt sind Eltern von Jugendlichen, die in eine Sonderschule gehen oder einen Intensivpflegezuschlag der IV erhalten. Voraussetzung ist, dass die Sonderschule, respektive die Schule oder die Eingliederungsstätte wegen den Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geschlossen wurde.

Mehr Informationen: Bundesamt für Sozialversicherungen

Medienmitteilung von Inclusion Handicap

insieme Schweiz und Inclusion Handicap haben sich dafür eingesetzt, dass auch Eltern von Kindern mit einer Behinderung, die älter als zwölf Jahre alt sind, eine Erwerbsausfallentschädigung erhalten.

Assistenzbeitrag und Intensivpflegezuschlag (IPZ)

Das Bundesamt für Sozialversicherungen hat bezüglich des Assistenzbeitrags und Intensivpflegezuschlags wichtige Änderungen erlassen.

  • Beispiel Intensivpflegezuschlag:

Sollte die Kinderspitex die versicherte Person nicht mehr zu Hause besuchen können und müssen nun die Eltern die entsprechenden Leistungen erbringen, kann die Situation im Rahmen des Intensivpflegezuschlags auf Gesuch hin neu beurteilt werden. Diese Anpassung ist nur für die Dauer der ausserordentlichen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus gültig.

Weitere Informationen auf der Seite des BSV

Bei Fragen oder Unklarheiten berät Sie insieme Schweiz gerne.

Kontakt