Sollen pflegende Angehörige ein Angestelltenverhältnis eingehen können? Einige Spitex-Dienste sind diesen Schritt gegangen. Die Lösung scheint verführerisch, aber die Entschädigung pflegender Angehöriger wirft auch viele Fragen auf. Die Interessengemeinschaft Angehörigenbetreuung (IGAB) organisiert im Rahmen ihrer Generalversammlung am 7. Juni eine Veranstaltung zu diesem Thema.

Der Spitex-Dienst AsFAM (Assistenz für Familien mit pflegenden Angehörigen) bietet die Entlohnung der Arbeit pflegender Angehöriger durch eine entsprechende Anstellung an. Im Mai 2022 hat das Unternehmen seine Tätigkeit auch im Kanton Freiburg aufgenommen und ist somit auch in der Westschweiz aktiv. Es ist möglich, pflegende Angehörige gegen eine Entlohnung anzustellen, wenn diese eine von der Krankenversicherung erstattungsfähige „Grundpflege“ leisten. Die Betreuung zu Hause ist nicht betroffen.

Auf dem Papier scheint die Anstellung pflegender Angehöriger eine gute Lösung, um die von diesen Personen geleistete Arbeit zu entlohnen. So kommen die Angehörigen auch in den Genuss einiger Rechte als Arbeitnehmende, wie beispielsweise die Nutzung der vom Spitex-Dienst angebotenen Weiterbildungen.

Eltern, die ihr Kind Übungen machen lassen

© Alan Sahin

Einschränkung der freien Meinungsäusserung

Diese Lösung wirft jedoch auch zahlreiche Fragen auf. Pflegende Angehörige sind im Rahmen ihres Arbeitsverhältnisses an die berufliche Schweigepflicht gebunden. Ausserhalb des Spitex-Dienstes dürfen sie also nicht über den Gesundheitszustand der zu pflegenden Person sprechen. Dies kann unter Umständen Probleme verursachen, wenn Angehörige das Bedürfnis haben, über ihre mentale Belastung zu sprechen, sich aber in bestimmten Gesprächsrunden nicht mehr frei äussern dürfen. Gehen sie zudem keiner anderen beruflichen Tätigkeit nach, kann dies zu einer Verstärkung ihrer Isolation führen.

Es stellen sich aber auch noch andere, konkrete Fragen: So müssen die Höhe des Lohns, Beiträge in die 2. Säule, Weiterbildung und berufliche Neuorientierung sowie die Anerkennung der erworbenen Kompetenzen ebenfalls geklärt werden. Im Rahmen ihrer Generalversammlung organisiert die IGAB eine Konferenz zum Thema „Anstellung von pflegenden Angehörigen durch Spitex-Dienste“. Organisationen/Dienste und berufliche Fachkräfte sind herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Pflegende Angehörige

IGAB-Veranstaltung

Infoblatt Work + Care  : Anstellung in einer Spitex-Organisation